Ing.-Büro IMBUS

Nuthedamm 23
14480 Potsdam

Brandenburg
Deutschland

Telefon: 0331-62 52-41
Telefax: 0331-62 52-40
Email: info@imbus.net
Internet: Zur Homepage
English version:

Branche(n): Messtechnik


Das Ing.-Büro IMBUS wurde Ende 1996 als Beratungsunternehmen gegründet. Hauptausrichtung in den ersten Jahren war der Vertrieb von Balgengaszählern in Deutschland und die technische Beratung bezüglich Anforderungen an Gasmessgeräte in Westeuropa. Dazu gehören umfangreiche Kenntnisse von Normen, technischen Applikationen und Standards, sowie die praxisbezogene Umsetzung von Anforderungen der Gasversorgungsindustrie.

Herr Dipl.-Ing. Lutz Fabian als Inhaber des Ing.-Büros ist persönliches Mitglied im DVGW und leitete schon mehrere staatlich anerkannte Prüfstellen für Gasmessgeräte.

Ein weiterer Tätigkeitsbereich ist die Gasprüftechnik mit der speziellen Ausrichtung zur Nutzung von überkritischen Düsen für unterschiedliche Anwendungsbereiche. In diesen Bereich fällt auch die Betreuung der ersten in Deutschland zugelassenen Düsenprüfstrecke für Balgengaszähler, die Herr Fabian schon 1991 zur Zulassung führte. In dieser Anlage wurden zum ersten Mal überkritische Düsen für die Beglaubigung von Balgengaszählern bei 40 l/h und 60 l/h offiziell verwendet. Für die erste Düsenprüfstrecke die heute vom Eichamt Halle betrieben wird, führt das Ing.-Büro IMBUS immer noch die Wartung und den Service aus.

Gastechnikberatung

Das Ing.-Büro IMBUS ist Ihr kompetenter Ansprechpartner, wenn Sie zu folgenden Bereichen professionelle Hilfe oder Beratung benötigen:

  • Gasmess- und Regeltechnik - speziell Problembehandlung von Messanlagen
  • Technisches Regelwerk im Gasbereich
  • Entwicklung von Gasmesstechnik
  • Prüftechnik für Durchflussmessungen
  • Zertifizierungen im Gasbereich
  • Tätigkeit als Sachverständiger für Gasmesstechnik
  • Managementberatung für Unternehmen der Gasindustrie und deren Zulieferer
  • Risikoanalysen im Bereich Explosionsschutz

Herr Fabian kann Ihnen auch mit seinen Erfahrungen aus Tätigkeiten als bestellter Prüfstellenleiter für Gasmesstechnik mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Prüfanlagen
Für die Verwendung von Geräten oder Baugruppen in der Messtechnik müssen die signifikanten Parameter möglichst genau ausgemessen werden. Dafür nutzt man Prüfanlagen die über Stichprobenmessungen, die bis zu 100% betragen können, diese Parameter bestimmen. Die Genauigkeitsanforderungen liegen für die Werteerfassung meist bei 1/3 des Messwertes, Ãœblicherweise wird die Fähigkeit der Prüfanlage für diese Genauigkeit in einer Unsicherheitsbetrachtung nachgewiesen.


Prüfstände für Gas- und Wasserzähler
Prüfanlagen für messtechnische Geräte sind meist Einzelanfertigungen oder Kleinserienanlagen. Die Verwendungsdauer solcher Anlagen hängt von der Präzision und Langzeitstabilität der verwendeten Bauteile ab. Auch können Veränderungen in den Normen und Richtlinien der zu prüfenden Geräte eine Veränderung der Prüfanlage erforderlich machen, die nicht immer mit der vorhandenen Sensorik, den verwendeten Normalen oder der Elektronik und Steuerungstechnik realisierbar ist. Somit sind meist größere Umbauten oder sogar ein kompletter Ersatz notwendig.

Das Ing.-Büro IMBUS entwickelt, baut und erneuert Prüfanlagen für Gas- und Wasserzähler. Dazu gehört neben dem Entwurf, auch der Bau oder Umbau, die Programmierung bis hin zur Dokumentation und der Unsicherheitsbetrachtung. Bei Bedarf wird auch der Service durchgeführt.

Prüfstände für andere Baugruppen und Geräte
Auch im Bereich der Mechatronik werden oft die Parameter mit einer hohen Genauigkeit benötigt. Das Ingenieurbüro IMBUS ist auch in diesem Bereich in der Entwicklung und dem Bau von Spezial-Prüfeinrichtungen tätig.
Erster Düsenprüfstand für Haushaltsgaszähler - PGJE

Die erste Prüfanlage für Haushaltsgaszähler, die nur mit kritischen Düsen als Normal arbeitet wurde 1983 Entwickelt. Das Energiekombinat Potsdam und das ASMW, die messtechnischen Zulassungsbehörde der damaligen DDR, suchten eine Verbesserung der Prüfmöglichkeiten für Haushaltsgaszähler. Bis dahin wurden Messglocken verwendet, die schlecht automatisiert werden konnten.

Reihenprüfstand für Wasserzähler

In 2006 wurde in Auftrag des Landeseichamtes Sachsen-Anhalt der dort vorhandene Prüfstand für Wasser- und Wärmezähler aus dem Jahr 1995 umgebaut und erneuert.

Die Prüfnormale, die Elektronik und Software wurde für höhere Anforderungen ausgelegt und flexibler gestaltet. Auch in Erwartung der neuen Europäischen Eichvorschriften wurde dieser Umbau erforderlich.

Es wurden die Durchflussnormale (MID's), die Waagen, die Steuerelektronik, sowie die Computertechnik inklusive Software erneuert. Die Verrohrung, die Ventile und Behälter wurden beibehalten und werden weiterhin ohne Umbauten genutzt.

Prüfstand mit kritischen Düsen für Balgengaszähler

Im Auftrag und zusammen mit der holländischen Firma I METER entwickelte das Ing.-Büro IMBUS eine neue Düsenprüfanlage für Balgengaszähler. Diese sollte für die Kalibrierung und Eichung für Zähler in einer Produktionsstätte genutzt und für die Zählergrößen G1.6, G2.5, G4 und G6 ausgelegt werden.

Daraus ergaben sich auch die wesentlichen Prämissen für die Entwicklung. Es sollte eine vollautomatische und schnelle Prüfung möglich sein. Die erforderlichen Zeiten für die Dichtheitsprüfung waren zu optimieren und zu reduzieren, ohne jedoch die Anforderungen aus der PTB-Prüfregel Band 25 zu verletzen.

Ein wesentlicher Kernpunkt war dabei der Aufbau des Düsennormals. Hier wurde auf komplizierte Düsenwechseltechnik verzichtet. Besonderer Wert wurde auf die Anforderung gelegt, dass jede Düse auch während der Nutzung auf mögliche innere und äußere Leckagen permanent geprüft wird. Für die Generierung der 3 Durchflüsse aller 4 Zählertypen sind insgesamt nur 9 Düsen erforderlich.

Allgemeine Informationen

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen aus unterschiedlichen Bereichen wie Technik oder Zulassungen:



Ing.-Büro IMBUS
- Ende Firmeneintrag -