JENOPTIK Automotive Industrial Metrology Germany GmbH

Alte Tuttlinger Str. 20
78056 Villingen-Schwenningen

Baden-Württemberg
Deutschland

Telefon: 07720-60 2-0
Telefax: 07720-60 2-123
Email: metrology@jenoptik.com
Internet: Zur Homepage
English version:

Branche(n): Messtechnik


 

 

 


Jenoptik entwickelt und baut industrielle Messtechnik, mit der Sie Ihre Fertigungsprozesse überwachen und optimieren können. Unsere taktilen, pneumatischen und optischen Messsysteme sind auf dem neuesten Stand der Technik und übernehmen je nach Anforderung unterschiedlichste Messaufgaben. Sie analysieren die Oberfläche, Form und Dimensionen Ihrer Werkstücke – und das in jeder Phase des Fertigungsprozesses, bei der Endkontrolle oder im Messraum. Dabei liefern Ihnen die Systeme präzise Messdaten innerhalb kürzester Zeit.

Als führender Hersteller und Systemlieferant bieten wir ein breites Leistungsspektrum an. Wählen Sie aus einer Vielzahl an Standardprodukten das System, das Ihren Anforderungen am besten entspricht. Bei Bedarf entwickeln wir Systeme, die exakt auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Dank unseres umfassenden Know-hows und unserer jahrzehntelangen Erfahrung kennen wir die Wünsche und Ansprüche unserer Kunden genau.

 

 
Lieferprogramm:
Rauheits- und Konturenmessung

Mit unseren Messgeräten überprüfen Sie Rauheit und Konturen Ihrer Bauteile in einem einzigen Tastschritt oder in getrennten Messvorgängen.

 

Die Messgeräte von Jenoptik setzen Sie für die Rauheitsmessung und für die Konturmessung Ihrer Werkstücke ein. Wir bieten Ihnen sowohl Ausführungen, die in getrennten Messabläufen arbeiten, als auch Modelle, die in einem Tastschritt messen. Dabei haben Sie die Wahl zwischen mobilen und stationären Systemen für einfache und komplexe Messaufgaben.

Vorteile unserer Messgeräte

Alle Messsysteme arbeiten hochpräzise und wiederholgenau. Sie erkennen selbst kleinste Abweichungen von der Norm. Das garantiert Ihnen, dass Sie Bauteile in gleichbleibend hoher Qualität produzieren. Der Messvorgang läuft weitestgehend automatisch ab. Dadurch verhindern Sie Bedienfehler. Außerdem sparen Sie Zeit, Kosten und Ressourcen.

Die Geräte sind modular aufgebaut, sodass sie leicht in bestehende Messvorrichtungen integriert oder erweitert werden können. Sie haben die Möglichkeit, den Messplatz individuell nach Ihren Vorgaben zu konfigurieren. Bei Bedarf entwickeln und fertigen wir Messgeräte für die Kontur- und Rauheitsmessung, die genau Ihren Anforderungen entsprechen. Dabei profitieren Sie von unserer jahrelangen Erfahrung und unserem umfassenden Know-how


Unsere Produktbereiche:

- Rauheitsmessung
- Konturenmessung
- Kombinierte Rauheits- und Konturenmessung
- Oberflächeninspektion in Zylinderbohrungen
- Topografiemessung

Formmessung

Hochwertige Messgeräte garantieren normgerechte Form- und Rauheitsmessung.

 

Von der einfachen Rundheitsmessung bis hin zur kombinierten Form- und Rauheitsmessung – je nach Messaufgabe bieten wir Ihnen verschiedene komplexe Formmessgeräte an. Alle Systeme sind robust und widerstandsfähig. Dadurch eignen sie sich optimal für den Einsatz unter rauen Fertigungsbedingungen in der Industrie.

Der Messvorgang ist weitestgehend automatisiert. So verhindern Sie, dass die Ergebnisse verfälscht werden. Außerdem sparen Sie Zeit, Kosten und Ressourcen. Mithilfe der Software Turbo Form werten Ihre Mitarbeiter die Form- und Lageabweichungen aus. Das Programm ist leicht zu bedienen, sodass keine speziellen Vorkenntnisse nötig sind.

Die Messsysteme sind auf einem Rundtisch installiert, damit Sie rotationssymmetrische Werkstücke problemlos überprüfen können. Bei Bedarf bauen wir die Geräte auch in einen ergonomischen Messplatz ein. Höhenverstellbare Auswerteinheiten und verschließbare Schränke machen den Arbeitsplatz besonders bequem und sicher.



Unsere Produktbereiche:

- Formmessgeräte mit Rundtisch
- Spindelmessmaschinen
- Kurbel- und Nockenwellenmessmaschinen
- Form- und Rundheit in Zylinderbohrungen

Optische Wellenmesssysteme

Schnell, flexibel, fertigungstauglich.


Die Messsysteme der Produktfamilie OPTICLINE setzen seit Jahren Maßstäbe in der optischen Wellenmesstechnik. Sie überzeugen durch ihre hohe Messgeschwindigkeit, Präzision und den optimalen Bedienkomfort. Seit 2015 ist eine neue Generation auf dem Markt, die zahlreiche technische Neuerungen und Optimierungen aufweist. Mit unseren Systemen gelingt Ihnen eine effiziente und transparente Qualitätssicherung in der Fertigung.

Die OPTICLINE-Messsysteme wurden speziell für den Einsatz in der rauen Produktionsumgebung konzipiert. Sie sind extrem robust und unempfindlich gegen äußere Einflüsse. Außerdem verfügen sie über eine integrierte Selbstüberwachung und garantieren damit höchste Systemverfügbarkeit.  

Mit unseren optischen Systemen sind unter anderem folgende Messungen in Ihren Werkstücken möglich:

Dimensionelle Messungen (Längen und Durchmesser, Radien und Winkel)

Gewindemessungen (Dimensionen, Form)

Formmessungen (Geradheit, Rundheit, Zylinderform)

Profilform (Freiformen, Toleranzband, Nockenform)

Lagenmessungen (Rundlauf und Planlauf, Geradheit, Symmetrie und Parallelität, Konzentrizität und Koaxialität)

 

Dimensionelle Messung

Pneumatisch, taktil, optisch – die dimensionelle Messtechnik kontrolliert mithilfe von drei verschiedenen Messverfahren die Qualität Ihrer Werkstücke.

 

Die dimensionelle Messtechnik überprüft Durchmesser, Längen, Abstände, Form und Lage Ihrer Werkstücke. Dafür wendet sie drei verschiedene Messmethoden an: pneumatisch, taktil und optisch. Für welche Messtechnik Sie sich entscheiden, hängt davon ab, welche Messaufgabe Sie lösen möchten.

Die
pneumatische Messtechnik überzeugt durch eine sehr hohe Auflösung. Zusätzlich ist sie extrem robust und unempfindlich gegen Schmutz. Dadurch eignet sie sich perfekt für den Einsatz unter harten Fertigungsbedingungen in der Industrie. Im Bereich der pneumatischen Messtechnik spielt Jenoptik eine Vorreiterrolle. Unser pneumatisches Verfahren entspricht den hohen Standards der Norm DIN 2271, bei deren Neufassung Jenoptik federführend mitwirkte.

Beim
taktilen Verfahren werden berührende Taster verwendet, die die Messwerte extrem schnell erfassen. Typischerweise werden taktile Taster in der Mehrstellenmesstechnik eingesetzt. Bei ihr müssen die einzelnen Messwerte schnell erfasst werden, um eine kurze Zykluszeit einzuhalten. Auch die optische Methode misst in äußerst kurzer Zeit und ist zusätzlich höchst flexibel einsetzbar.

Jenoptik ermöglicht es Ihnen, die
Vorteile der verschiedenen Messtechniken miteinander zu verbinden. Außerdem entwickeln wir kundenspezifische Systeme für besonders komplexe Messaufgaben. Dabei berücksichtigen wir Ihre individuellen Wünsche und Vorgaben. So stellen wir sicher, dass Sie konstant Werkstücke in hervorragender Qualität produzieren. Sie profitieren von unserer jahrelangen Erfahrung und unserem breit gefächerten Wissen. 

 

Dimensionelle Messung Werkzeugmaschinen

Mit den In- und Post-Prozess Messsystemen für Schleiftechnik überprüfen Sie die Qualität Ihrer Werkstücke und optimieren Ihre Fertigungsabläufe.

Die In-Prozess Messsteuerungssysteme setzen Sie zum Beispiel in Außenrundschleifmaschinen ein. Mit ihnen messen Sie kleine, mittlere oder große Werkstücke schon während des Fertigungsprozesses in der Maschine. Die Steuergeräte arbeiten hochpräzise, verlässlich und wiederholgenau. Sie kontrollieren die Qualität Ihrer Bauteile kontinuierlich. So erzielen Sie ausschließlich hochwertige Produktionsergebnisse. 

Um Prozesssicherheit zu garantieren, gleichen In-Prozess Messsteuerungssysteme Toleranzschwankungen automatisch aus. Diese entstehen zum Beispiel, wenn sich Schleifscheiben abnutzen oder bei Temperaturschwankungen. In solchen Fällen überwachen die In-Prozess Steuersysteme die Messwerte in Echtzeit. Somit steuern sie den Schleifprozess kontinuierlich, bis das Soll-Maß erreicht ist. Durch diesen Prozess wird Ausschuss und Nacharbeit minimiert.

 

Digitale Übertragungstechnik

Die Digitale Übertragungstechnik bietet Ihnen flexiblere Möglichkeiten, um Messköpfe zu konfigurieren und zu steuern. Die neuen In-Prozess Messsteuersysteme und digitalen Messköpfe von Hommel-Movomatic sind mit einem modernen Feldbus-System zur Signalübertragung ausgestattet. Im Gegensatz zu analogen Messköpfen werden die Messwerte damit digital und störungsfrei, sicher und schnell übertragen.

Die neuen In-Prozess Messköpfe sind besonders kompakt und robust. Alle Komponenten lassen sich problemlos in einem Gehäuse verstauen und müssen kaum gewartet werden. Dadurch eignen sie sich optimal für den Einsatz unter harten Fertigungsbedingungen im industriellen Umfeld. Die Teile der Messsteuerung, die das Werkstück direkt berühren, können Sie optional mit einer Crashsicherung ausstatten. Sie verhindert, dass das Messsystem oder Werkstück bei einer Kollision beschädigt werden.

 



JENOPTIK Automotive Industrial Metrology Germany GmbH
- Ende Firmeneintrag -